Suche

Kontakt

Agrar Koordination
FIA e.V.

Nernstweg 32-34
22765 Hamburg

Tel: 040-39 25 26
Fax: 040-399 00 629

E-Mail: info[at]agrarkoordination.de
Web: www.agrarkoordination.de

 

Ein Film von


Position: Startseite

ZUKUNFTSFELDER

Philippinische Bauern im Klimawandel

Dokumentarfilm

Der Klimawandel und seine Folgen sind auf den Philippinen tägliche Realität. Taifune, Trockenheit, steigernder Meeresspiegel und steigende Temperaturen machen die Erzeugung von Nahrung zu einem Hochrisikogeschäft.

 

Der Film zeigt wie philippinische Bauern betroffen sind und welche Antworten sie suchen, um ihr Überleben zu sichern. Im Mittelpunkt steht das Bauernnetzwerk MASIPAG das aus der Unzufriedenheit mit den Erfahrungen der Grünen Revolution heraus entstand und mit Hilfe von MISEREOR neue Wege geht.

Die Bauern züchteten ihre eigenen Sorten, diversifizierten ihren Anbau um Ertragsausfälle abzusichern und praktizierten einen Anbau ohne chemische Dünger und künstliche Pestizide. In ihrem Sortengarten wachsen über 2000 Reissorten und der Erfolg sorgt sogar im Landwirtschaftsministerium für ein Umdenken.

Eines scheint deutlich: Die biologische Vielfalt auf den Feldern und in der Umwelt ist ein Schlüssel in der Risikominderung und unerlässlich für eine erfolgreiche Anpassung an die sich ändernden Anbaubedingungen. Sie darf nicht verloren gehen. Monokulturen mit wenigen Sorten werden nicht der Weg sein, der die Ernährung in der Zukunft für alle sichert.

Eine Produktion von Agrar Koordination, MASIPAG und MISEREOR

AKTUELL: Lucia Gurango, einer der Hauptprotagonisten des Films verstarb Anfang Februar 2014 an einer Virusinfektion. Zusammen mit seiner Familie und den MASIPAG Bauern trauern wir um einen starken und engagierten Menschen, der uns sehr beeindruckte.

AKTUELL: Typhoon Haijan im November 2013

Unsere Freunde von MASIAPG schreiben uns am 12.11.:

"The worst hit are the provinces of Samar and Leyte situated in the eastern part of the Visayas region. The region is facing the Pacific Ocean, where the typhoon usually develops. We still have no communications to our farmer members and other networks based in those provinces as power lines and communications are cut."

 Es ist anzunehmen, dass viele der Bauern die im Film zu sehen sind, in ihrer Existenz bedroht sind.